Entwicklung eines Bau- und Kulturzentrums in Sachsens Mitte
Projektmanagement zur Entwicklung eines Bau- und Kulturzentrums in Sachsens Mitte

LEADER_DurchfuehrungLES.jpg

Im Jahr 2018 wurde durch die Stadt Wilsdruff eine Machbarkeitsstudie beauftragt. Sie sollte die Möglichkeiten untersuchen, eine Einrichtung auf dem Gebiet der Stadt Wilsdruff zu schaffen, die die regionale Baukultur und das ländliche Leben im Fokus hat. Die im ersten Halbjahr 2018 durchgeführte Studie wurde im Stadtrat der Stadt Wilsdruff vorgestellt und es wurde beschlossen, dass mittels eines Projektmanagements die Einrichtung eines Freilichtmuseums im Wilsdruffer Land vorangetrieben werden soll. Mit dem Projektmanagement werden personelle Kapazitäten innerhalb der Stadtverwaltung der Stadt Wilsdruff geschaffen, die Entwicklung eines Bau- und Kulturzentrums im Wilsdruffer Land voranzutreiben.

Das Projektmanagement wird sich mit verschiedenen Aufgaben auseinandersetzen. Dazu gehören unter anderem ein Leitbild, ein pädagogisches und ein Museumskonzept, Betreibermodell und Marketingplan. Bei der Organisation der Mitwirkung sind alle potentiellen Akteure zu mobilisieren und die Gründung eines Fördervereins wird angestrebt. Über Kolloquien, Veranstaltungen und Exkursionen wird auf Kooperationen und Partnerschaften hingearbeitet. Die Koordination und Organisation bleibt grundsätzlich bei der Stadt Wilsdruff, während die Mehrzahl der Aufgaben als Vergabeleistung eingekauft werden sollen.

Der Förderantrag gemäß der Richtlinie LEADER/2014 wurde im Juli 2019 eingereicht. Die veranschlagten Kosten für das Projektmanagement belaufen sich auf 104.432,14 €. Bei einer Förderung von 80 % beträgt die Fördersumme 83.545,71 €.