Notbetreuung
Elternbeiträge Mai 2021

 

Gegenwärtig findet gemäß der gesetzlichen Vorgaben in allen Kindereinrichtungen des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge lediglich die Notbetreuung der Kinder statt, deren Eltern durch eine Arbeitgeberbescheinigung nachweisen, dass sie in systemrelevanten Berufen tätig sind.

Um die Eltern in der Stadt Wilsdruff unter den gegenwärtigen Bedingungen zu entlasten, werden im Monat Mai 2021 keine Elternbeiträge eingezogen werden.

Wie bereits zum Jahreswechsel praktiziert, wird es im Nachhinein eine kinderbezogene Abrechnung der Elternbeiträge geben. Es wird davon ausgegangen, dass es zu den Modalitäten Regelungen des Freistaates Sachsen geben wird.


 

Kindertagesstätten ab Mittwoch, den 28.04.2021 im Rahmen der Notbetreuung geöffnet


Bundesnotbremse führt zu Schul- und Kitaschließungen im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Die Regelungen des Bundes sehen vor, dass Kindertageseinrichtungen und erlaubnispflichtige Kindertagespflegestellen (u. a. Tagesmütter/-väter) generell schließen müssen, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 165 liegt. Das ist mit dem heute vom RKI gemeldeten Wert von 212 der Fall. Demnach sind am übernächsten Tag die Kindertageseinrichtungen zu schließen. Das heißt im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ab 28.04.2021.

In den Kinderkrippen, Kindergärten, Horten und Kindertagespflegestellen wird eine Notbetreuung eingerichtet.

Wer Anspruch auf eine Notbetreuung hat, ist in der nachfolgenden Anlage des Freistaates Sachsen geregelt. Die in den Einrichtungen bereits vorliegenden Formulare zur Anspruchsberechtigung behalten ihre Gültigkeit unter der Voraussetzung, dass weiterhin die Angaben korrekt sind.

 

Anlage 1

Anlage 3