Verkehrseinschränkungen

Die Stadt Wilsdruff bietet eine direkte Baustelleninformation an. Bitte nutzen Sie hierfür folgenden Link: Baustelleninformationssystem. Über die Eingabe des gewünschten Datums und den entsprechenden Ort erhalten Sie die erforderlichen Mitteilungen zu aktuellen Baustellen und Verkehrsbehinderungen.


 

Allgemein

Während der angezeigten Baumaßnahmen sind Einschränkungen oder Behinderungen des Fußgänger- und Fahrzeugverkehrs nicht auszuschließen. Bitte achten Sie auf die örtlichen Umleitungsempfehlungen.


 

Präventive Sofortmaßnahmen im Zuge der Vollsperrung der Anschlussstelle Wilsdruff

Die Anschlussstelle Wilsdruff wird ab dem 5. Mai 2024, 16:00 Uhr bis voraussichtlich

13. Dezember 2024 in Fahrtrichtung Aachen (Chemnitz) voll gesperrt. Hintergrund ist die Straßenbaumaßnahme an der S 177 sowie der damit einhergehende Umbau der Anschlussstelle der Autobahn A 4 Wilsdruff Richtungsfahrbahn Chemnitz (Auf- und Abfahrt).

Als Umleitungsstrecke werden die U 17 und U 18 über die A 17 und die B 173 Kesselsdorf empfohlen.

Die fast wöchentlichen Stausituationen in den vergangenen Jahren, insbesondere in Wilsdruff, Limbach, Herzogswalde und das Fehlen von Bedarfsumleitungen, führte zu einer massiv gefährdeten Verkehrslage die nicht mehr tragbar war. Auch in diesem Jahr erwarten wir infolge der angekündigten Baumaßnahmen erhöhte Stauerscheinungen, die sich auf das umliegende Verkehrsnetz verteilen werden.

Die Stadt Wilsdruff hat unverzüglich nach Bekanntwerden der genannten Vollsperrung ein Verbot für den Schwerlastverkehr auf der Staatsstraße 36 und eine Begrenzung auf 30 km/h im Abschnitt zwischen Wilsdruff und dem Autobahndreieck Nossen gefordert. Ziel ist es, den Schwerlastverkehr auf der Autobahn zu halten und damit die Ausweichstrecken zu entlasten. Insbesondere soll die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmenden sichergestellt werden.

Über diesen Antrag haben die zuständigen Behörden am 2. Mai 2024 beraten. Im Ergebnis erfolgt die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h entlang der S 36 in den Ortslagen Wilsdruff und Limbach. Des Weiteren wird in diesem Abschnitt ein LKW-Durchfahrtsverbot in Fahrtrichtung Nossen erlassen. Die verkehrsrechtlichen Anordnungen sollen bis zum Abschluss der Baumaßnahmen auf der Autobahnanschlussstelle Wilsdruff A 4 in Richtung Dresden gelten.

Wilsdruff, 03.05.2024


 

Wilsdruff

Im Zeitraum vom 27. Mai bis zum 31. Mai 2024 erfolgen auf der „Theodor-Porsch-Straße“ in beiden Einmündungsbereichen zur „Löbtauer Straße“ Arbeiten zum Breitbandausbau. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung nacheinander ausgeführt. Die betroffenen Anwohner werden über eine schriftliche Anwohnerinformation gesondert informiert.


 

 

Wilsdruff

Bis voraussichtlich zum 7. Juni 2024 erfolgen am Gebäude „Markt 2“ Arbeiten zur Fassadensanierung. In der Bauzeit ist auf dem davor befindlichen Gehweg ein Gerüst mit Fußgängertunnel aufgestellt. Der Zugang zum Rathaus „(Markt 1)“ und zur öffentlichen Toilette wird durchgehend zu jeder Zeit gewährleistet. Der Linienverkehr kann den Ein- und Ausstieg der Fahrgäste nicht in Höhe „Markt 2“ ausführen.


 

Wilsdruff

Bis voraussichtlich zum 31.12.2024 ist im Bereich der Oberschule mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Ab dem 04.10.2022 wird in Höhe „An der Schule 4“ die Baustellenzufahrt errichtet. Ab dem 17.10.2022 wird eine Parkbucht auf der S 192/ „Gezinge“ gesperrt werden.

Wir bitten um Verständnis über die eintretenden Verkehrseinschränkungen.


 

Grumbach

Bis voraussichtlich zum 1. Juni 2024 erfolgen auf den folgenden Straßen: „Albin-Kaiser-Straße“, „Am Gewerbepark“, „Bahnhofsring“, „Karl-Kirschen-Straße“, „Weißdornstraße“, „Zum Pfiff“Arbeiten zum Breitbandausbau. In dieser Zeit treten teilweise Einschränkungen im Fahrbahn- und Gehwegbereich auf.

 

Grumbach

Im Zeitraum vom 2. April 2024 bis voraussichtlich zum 1. Juni 2024 erfolgen auf den folgenden Straßen

„Albin-Kaiser-Straße“, „Am Gewerbepark“, „Bahnhofsring“, „Karl-Kirschen-Straße“, „Weißdornstraße“, „Zum Pfiff“

 Arbeiten zum Breitbandausbau. In dieser Zeit treten teilweise Einschränkungen im Fahrbahn- und Gehwegbereich auf.


 

Herzogswalde

VERKEHRSHINWEIS – Landesamt für Straßenbau und Verkehr

B 173, Fahrbahnerneuerung in Herzogswalde – Wiederaufnahme der Arbeiten

Am 8. April 2024 werden die Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung an der B 173 in Herzogswalde wiederaufgenommen. Mit der Wiederaufnahme erfolgt zunächst die Errichtung der Verkehrssicherung. Ab dem darauffolgenden Tag sind die Fräsleitungen an der B 173 vorgesehen. Die Arbeiten soll voraussichtlich bis Ende August abgeschlossen werden. 

Die Fortsetzung der Baumaßnahme beginnt mit dem noch fehlenden Bauabschnitt rund 250 Meter vor der unteren Zufahrt zur Straße „Am Bach“ in Fahrtrichtung Mohorn auf der Gehwegseite. Das Bauende der Gesamtmaßnahme liegt hierbei im Bereich des Abzweiges nach Helbigsdorf. Die Arbeiten umfassen weiterhin vorrangig die Erneuerung der Asphaltschichten sowie die Erneuerung der ungebundenen Tragschicht. Weiterhin werden Bankette sowie ein Längsdurchlass im Randbereich erneuert. 

Im Rahmen der Arbeiten wird der öffentlicher Verkehr auf der B 173 aufrechterhalten und halbseitig unter Ampelregelung am Baubereich vorbeigeführt. Zur Gewährleistung der Verkehrs- und Arbeitssicherheit werden diverse Provisorien in Form von Verbreiterungen, sowie Umbaumaßnahmen zu den jeweiligen Abschnitten hergestellt. Mit dieser Verkehrsführung geht eine längere Bauzeit als unter Vollsperrung einher. 

Wir bitten alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise im Bereich der Arbeiten.


 

 

Kesselsdorf

Bis voraussichtlich zum 10. August 2024 erfolgen im Bereich „Zur Linde“/ „Inselallee“/ „Zum Stern“ Arbeiten zum Breitbandausbau als Wanderbaustelle. Die Verkehrsführung wird punktuell als Einbahnstraße erfolgen und entsprechend dem Baufortschritt angepasst.