Aktuelles

2019-07_DF Ohedo.jpg


 

2019-07-05_Dorffest Kaufbach.jpg


 

Artur-Kühne-Verein Wilsdruff informiert:

Sonntagsspaziergänge

Entdeckertouren durch Wilsdruff und seine Ortsteile

Liebe Wilsdruffer, nach unserem Stadtrundgang „Wilsdruffer Geschichten“ im letzten Jahr legen wir 2019 noch eine Schippe drauf und präsentieren Ihnen unsere Sonntagsspaziergänge. Von März bis Oktober gibt es an jeweils einem Sonntag im Monat einen Rundgang durch einen Wilsdruffer Ortsteil, bei dem Sie diesen mal ganz anders kennenlernen können. Besichtigen Sie interessante Objekte und entdecken Sie spannende Geschichten und faszinierende Hintergründe. Den Anfang machte Kaufbach am 24. März mit der Frage: Was sieht man noch vom Waldhufendorf?

Die Hälfte unserer Sonntagsspaziergänge ist nun vorbei und wir blicken auf vier erfolgreiche und sehr gut besuchte Entdeckertouren zurück. Danke dafür! Bis Oktober halten wir noch weitere vier Rundgänge für Sie bereit und hoffen, Sie sind wieder mit dabei.

Als nächstes geht es am 7. Juli nach Oberhermsdorf mit dem Thema „Ein Dorf im Wandel der Zeit“. Achtung Treff ist diesmal nicht wie sonst 14:00 Uhr, sondern schon 10:00 Uhr, da unser Rundgang hier Teil des Programms zum Dorffest ist! Start ist am Feuerwehrhaus, Kleinopitzer Straße 2 a. Dort können Sie auch parken. Nach dem Rundgang können Sie in der Glück-Auf Gaststätte einkehren oder auf dem Festplatz eine Kleinigkeiten zu sich nehmen. Dort gibt es dann ab 14:00 Uhr ein buntes Programm im Festzelt.

Wir hoffen, Sie sind dabei und erkunden mit uns Oberhermsdorf und seine Geschichte. Wir freuen uns auf Sie!

 

07.07.    Oberhermsdorf:     Oberhermsdorf im Wandel der Zeit

25.08     Blankenstein: Eichen, Schule, Niedermühle - ein Dorfspaziergang im Sonnenschein

15.09.    Wilsdruff:    Wilsdruffer Geschichten 2.0 - Stadtgeschichte mal ganz anders

13.10.    Kesselsdorf:  18. Jahrhundert, Christian Klengel – Spuren in unserem Ort

Alle Infos zu Zeiten und Treffpunkten finden Sie auf unseren Aushängen und dann auch jeden Monat hier.

Wir hoffen Sie sind mit dabei und gehen mit auf Erkundungstouren durch unsere Heimat. Übrigens gibt es dann im September auch wieder neue Wilsdruffer Geschichten. Wir freuen uns auf Sie!

P.S.: Aus den akustischen Problemen der Vergangenheit haben wir gelernt und dafür gesorgt, dass diesmal alle gut zu verstehen sein werden.

 

Vivien Ernst

Artur-Kühne-Verein Wilsdruff

www.artur-kuehne-verein-wilsdruff.webnode.com

www.facebook.com/arturkuehneverein


 

2019-07-12_Dorffest Kleinopitz.jpg


 

2019-08-22_Sommernachtsball_Heimatmuseum.jpg


 

Wilsdruffer Hof- und Kneipennacht, Frühschoppen und Vogelschießen

Wie jedes Jahr findet selbstverständlich am Vorabend des Open-Air-Konzertes am Freitag, 23. August 2019, die nunmehr 11. Hof- und Kneipennacht statt.

Am Sonntag, 25. August 2019, können Sie ab 11:00 Uhr einen musikalischen Frühschoppen mit dem Feuerwehrblasorchester Wilsdruff („Die Wilsdruffer“) erleben. Ab 14:00 Uhr beginnt das Vereinsvogelschießen am Stadt- und Vereinshaus Wilsdruff. Der Losverkauf beginnt ab 13:00 Uhr.

 

Peter Mickan

Stadtverein Wilsdruff e. V.


 

Ein Sommernachtstraum auf Säggs´sch

Stadtfest Plakat 2019.jpgBeim traditionellen Open-Air-Konzert der Elblandphilharmonie Sachsen auf dem Marktplatz Wilsdruff wird am Samstag, 24. August 2019, 19:00 Uhr, die Komödie „Ein Sommernachtstraum“ von William Shakespeare in einer ganz besonderen Bearbeitung zu erleben sein. Zum einen spielt die Elblandphilharmonie Sachsen, unter der Leitung von Chefdirigent Ekkehard Klemm, die zauberhafte Musik zu „Ein Sommernachtstraum“ von Felix Mendelsohn-Bartholdy. Zum anderen übernimmt Tom Pauls in Shakespeares Bühnenstück gleichzeitig alle Rollen in unterschiedlichen Dialekten und bringt ganz nebenbei noch Ordnung in die chaotischen Zustände der Komödie. Denn in dieser zauberhaften Nacht der Sommersonnenwende laufen mehrere Handlungen gleichzeitig ab: Es spukt im Reich der Elfen und Kobolde und Elfenkönig Oberon befindet sich im Ehekrach mit seiner Gefährtin Titania. Daneben geraten Figuren aus der griechischen Mythologie in ein Eifersuchtsdrama und Handwerker in einen Streit. Und wen wundert es dann noch, wenn sich bei Tom Pauls der Kobold Puck und die anderen Figuren plötzlich in der Sächsischen Schweiz wieder finden?

Für das leibliche Wohl ist sowohl vor dem Konzert, als auch in der Pause gesorgt. Der Kartenvorverkauf erfolgt ab dem 1. Juni 2019, in der Bücherstube am Markt (Tel. 035204 20730)  und am Konzertabend an den Einlassstellen zum Markt.


 

„Hoch vom Sofa! match it“ - Projektaufruf

2019_Hoch vom Sofa_Stark im Land.jpgMacht mit und holt euch die Beratung zur „Hoch vom Sofa! match it“

Jetzt sind wieder eure Ideen gefragt, mit denen ihr euch einmischen und etwas verändern wollt. Was fehlt euch in eurem Ort, in eurer Schule, in eurem Jugendclub? Ihr seid Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren aus einer eher ländlichen Region Sachsens, dann heißt es für euch und eure erwachsenen Begleiter: Hoch vom Sofa!Dafür bieten wir Unterstützung bei der Projektplanung, Sponsorenfindung und verfünffachen die von euch aufgebrachte Summe. Wenn euer Projekt ausgewählt wird, erhaltet ihr eine Förderung bis maximal 2.500 Euro.

„Hoch vom Sofa! match it“ So geht´s:

1. Ihr seid eine Gruppe von Jugendlichen, trefft euch regelmäßig und habt eine oder mehrere Projektideen! Ein gutes Projekt begeistert, macht Spaß und ist spannend. Viele sind daran beteiligt, niemand wird ausgeschlossen und es ist von Jugendlichen für Jugendliche.

2. Sucht euch einen Projektpartner!

Ihr braucht ein „Dach“, unter dem euer Projekt stattfindet. Das kann ein Verein oder die Gemeinde sein, in der ihr wohnt, beispielsweise ein Sportverein oder ein Jugendclub.

3. Ihr habt eine Idee, wer euch finanziell unterstützen kann, oder habt bereits ein kleines Budget.

Mit „Hoch vom Sofa! match it“baut ihr euch ein größeres Unterstützernetzwerk auf und wir geben die Summe mal 5 für euer Projekt dazu.

Beispiel 1: Ihr wollt den Jugendclub renovieren. Eure Gemeinde stellt dafür 500 Euro zur Verfügung, wir machen daraus 2.500 Euro.

Beispiel 2: Ihr wollt ein Event von Jugendlichen für Jugendliche organisieren und habt bereits 100 Euro gesammelt. Ihr fragt bei einem Verein oder eurem Bürgermeister an, ob er bereit ist, euer „Dach“ zu sein. Wir machen dann daraus 500 Euro.

4. Meldet euch beim „Hoch vom Sofa!“-Team, erzählt uns, was ihr vorhabt und stellt eure Fragen.

Edda Laux, Tina Jakubowski, Marion Coupiac

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinnützige GmbH (DKJS), Standort Sachsen

Tel.: 0351 32015655-28/-58, Fax: 0351 32015699

edda.laux@dkjs.de, tina.jakubowski@dkjs.de, marion.coupiac@dkjs.de

www.hoch-vom-sofa.de

5. Lasst euch vor Ort beraten und konkretisiert gemeinsam mit uns eure Projektidee.

6. Erstellt einen Projektplan! Legt gemeinsam mit uns und eurem Projektpartner Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Termine fest! Wer macht was bis wann und mit wem? Überlegt euch, wie viel Geld ihr braucht und wofür. 

„Hoch vom Sofa!“ ist ein Teil von „Stark im Land – Lebensräume gemeinsam gestalten“, ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, in Kooperation mit dem Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel, auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.