Abfallentsorgung
Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal
Adresse:
Meißner Straße 151 a, 01445 Radebeul
Telefon:
0351 40404-50
Fax:
0351 40404-350
E-Mail:
Homepage:

 

Aufruf des ZAOE zum Frühjahrsputz 2018

Auch in diesem Jahr ruft der Zweckverband Abfallwirtschaft (ZAOE) zum alljährlichen Frühjahrsputz auf! Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern in den Städten und Gemeinden im Verbandsgebiet sollen am 14. und 21. April öffentliche Straßen, Wege und Plätze gereinigt werden. Jeder ist aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen. Zum Einsammeln des Mülls können wieder handelsübliche Säcke – bevorzugt werden 120-Liter Müllbeutel mit Zugband – genutzt werden.

Abzulegen ist das Sammelgut an den Wertstoffcontainerstandorten oder in den Bauhöfen. Von hier erfolgt der Abtransport über die Container auf den Bauhöfen der Städte und Gemeinden, die der ZAOE für das Einsammeln illegaler Ablagerungen bereitstellt.

Beachten Sie, dass Streugut von öffentlichen Straßen und Wegen nicht dazu gehört.


 

Grundstückseigentümer erhalten Gebührenbescheid

Vom 23. März an wird der Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal (ZAOE) die Gebührenbescheide an alle Grundstückseigentümer verschicken. Der Gebührenbescheid enthält die Abrechnung für das vergangene Jahr und die Abschlagszahlungen für 2018 mit zwei Fälligkeiten: 27. April und 5. Oktober. Grundlage für die Berechnung der Abschlagzahlung ist das durchschnittlich verbrauchte Abfallvolumen in Liter pro Person und Woche aus dem Jahr 2017.

Die Gebührenzahler werden um pünktliche Bezahlung gebeten. Bei Rückfragen sollte die Rufnummer des auf dem Gebührenbescheid benannten Bearbeiters angewählt werden.

Jeweils zirka drei Wochen nach Fälligkeit wird der ZAOE die Säumigen schriftlich mahnen. Dafür gibt es eine Mahngebühr von fünf Euro. Sollte auch dann nicht gezahlt werden, muss der Zweckverband Maßnahmen zur Zwangsvollstreckung einleiten. Diese wird zwei Wochen nach dem Mahnschreiben schriftlich angekündigt. Einer der nächsten Schritte ist die Pfändung vor Ort durch einen Außendienstmitarbeiter des ZAOE. Um dies zu verhindern, sollten Betroffene rechtzeitig in der Geschäftsstelle vorsprechen, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen, zum Beispiel Ratenzahlung.

Ein gutes Mittel, die Zahlungen nicht zu vergessen, ist das Abbuchen der Beträge vom Konto. Eine Einzugsermächtigung kann jederzeit erteilt und auch wieder entzogen werden. Ein Vordruck ist im Internet www.zaoe.de unter „Abfallberatung/Formulare/SEPA-Lastschriftmandat“ zu finden. Auch beim jeweiligen Geldinstitut kann eine entsprechende Ermächtigung erteilt werden.


 

Schließtage im Jahr 2018

Die Wertstoffhöfe auf den Umladestationen in Groptitz, Gröbern, Freital und Kleincotta sind betriebsbedingt an folgenden Tagen geschlossen:

13. Januar, 24. Februar, 23. Juni und 17. November.

Das gilt auch für das Humuswerk der RETERRA Freital GmbH in Freital-Saugrund.

Am 25. August ist die Anlage in Groptitz geschlossen. Der Grund ist das jährliche Oldtimerrennen „Weidaer Dreieck“.

Am 7. März öffnen alle vier Anlagen und die ZAOE-Geschäftsstelle erst um 13.00 Uhr.

Von dieser Regelung sind nicht die Wertstoffhöfe in Altenberg (April bis Oktober geöffnet), Dippoldiswalde, Großenhain, Meißen, Nossen, Neustadt und Weinböhla betroffen. Diese haben wie gewohnt montags, mittwochs und freitags von 13.00 bis 18.00 Uhr und sonnabends von 8.00 bis 12.00 Uhr geöffnet.


 

Papier und Pappe gehören in den Papierbehälter

Immer häufiger ist dieses Bild am Entleerungstag zu sehen: Ein blauer Papierbehälter und jede Menge Pappen daneben, teilweise sogar noch gefüllte Kartons. Ob sich andere Abfälle darin verbergen, kann der Entsorger nicht kontrollieren. Wenn es regnet, wird aus der Pappe ein unansehnlicher Matschhaufen. Starker Wind verstreut die Pappen über die ganze Straße und macht sie schmutzig. Diese noch einzusammeln, geschweige denn zu verwerten, ist fast nicht mehr möglich.

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal (ZAOE) nimmt daher zukünftig Papier und Pappe nur noch mit, wenn diese sich im Papierbehälter befinden. Gegebenenfalls sind große Stücke vorher zu zerkleinern, damit sich der Behälter vollständig ausleeren lässt. Neben dem Behälter abgelegte Kartonagen und anderes werden nicht mehr mitgenommen.

Ist der Behälter regelmäßig zu klein, so kann beim ZAOE ein weiterer Behälter bestellt oder der Behälter gegen einen größeren getauscht werden. Mehrmengen durch Möbelkäufe oder ähnliches nehmen die Wertstoffhöfe des ZAOE das ganze Jahr über gebührenfrei an.

So klappt es dann auch mit dem Recycling. Denn Papier und Pappe werden in Sortieranlagen in verschiedene Bestandteile getrennt, in Ballen gepresst und dann an Papierfabriken zur Herstellung von neuem Papier geliefert. Damit werden natürliche Ressourcen geschont.

Geschäftsstelle des ZAOE

Telefon: 0351 40404800, presse@zaoe.de, www.zaoe.de


 

Abfallentsorgungskalender

Der aktuelle Abfallkalender kann im Internet auf den Seiten des Verbandes unter http://www.zaoe.de/ eingesehen werden.

Weitere Auskunft gibt das Service-Telefon des ZAOE unter 0351 40404-50.

Anschrift:

Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal

Meißner Str. 151a

01445 Radebeul

E-Mail: info@zaoe.de

Fax: 0351 40404-350