Öffentliche Auslegungen / Beteiligungsverfahren

Im Rahmen von Verfahren zur Aufstellung, Änderung oder Aufhebung von Bauleitplänen oder Satzungen nach BauGB sind die Öffentlichkeit, die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange und die Nachbargemeinden zu beteiligen.

Wir bieten parallel zur Auslegung in den Räumen der Stadtverwaltung hier die Möglichkeit, die Auslegungsunterlagen online abzurufen und eine Stellungnahme abzugeben.

Die entsprechenden Unterlagen werden als PDF-Datei zum Download bereitgestellt bzw. stehen in einem Beteiligungsportal zur Stellungnahme zur Verfügung.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine online abgegebene Stellungnahme einer schriftlich oder zur Niederschrift eingereichten Stellungnahme gleichkommt.


 

Ergänzungsssatzung "Am Kirschberg" Wilsdruff

Der Stadtrat der Stadt Wilsdruff hat in seiner öffentlichen Sitzung am 19.10.2017 den Aufstellungsbeschluss und den Billigungs- und Auslegungsbeschluss für die Ergänzungssatzung „Am Kirschberg“ in der Fassung vom September 2017 gefasst.

Die öffentliche Auslegung des Satzungsentwurfes sowie der Begründung zur Satzung findet in der Zeit

vom 13.11.2017 bis einschließlich 13.12.2017

in der Stadtverwaltung Wilsdruff, Bauamt (Zimmer 34, II. OG), Nossener Straße 20, 01723 Wilsdruff, während folgender Zeiten Mo, Di, Do, Fr: 08:00 – 12:00 Uhr; Mo: 13:00 – 15:30 Uhr, Di: 14:00 – 18:00 Uhr; Do: 13:00 – 16:00 Uhr; Mi: nach Vereinbarung, statt.

Während dieser Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift an die Stadtverwaltung Wilsdruff, Nossener Straße 20, 01723 Wilsdruff, abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Satzung unberücksichtigt bleiben.

Parallel dazu kann auf der Internetseite im zentralen Landesportal Bauleitplanung unter https://buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/wilsdruff/beteiligung/aktuelle-themen/1004007 die vollständigen Planunterlagen eingesehen werden.


 

1. Änderung und Aktualisierung des Flächennutzungsplanes der Stadt Wilsdruff

Auslegung FNP.JPGDer Stadtrat der Stadt Wilsdruff hat in seiner öffentlichen Sitzung am 19.10.2017 den vorliegenden Entwurf zur 1. Änderung und Aktualisierung des Flächennutzungsplanes der Stadt Wilsdruff in der Fassung vom September 2017 gebilligt und zur nochmaligen öffentlichen Auslegung gemäß § 4a Abs. 3 BauGB i. V. m. § 3 Abs. 2 BauGB bestimmt.

Die öffentliche Auslegung dieser Planunterlagen einschließlich Begründung, Umweltbericht und der umweltrelevanten Stellungnahmen findet in der Zeit

vom 11.12.2017 bis einschließlich 12.01.2018

in der Stadtverwaltung Wilsdruff, Bauamt (Zimmer 34, II. OG), Nossener Straße 20, 01723 Wilsdruff, während folgender Zeiten statt: Mo, Di, Do, Fr: 8:00 – 12:00 Uhr; Mo: 13:00 – 15:30 Uhr, Di: 14:00 – 18:00 Uhr; Do: 13:00 – 16:00 Uhr; Mi: nach Vereinbarung, statt.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:

  • ein Umweltbericht mit umweltplanerischer Beurteilung der Änderungsbereiche und Darstellung der Maßnahmen zur Vermeidung, Verringerung und zum Ausgleich und Ersatz für potenzielle Eingriffe einschließlich einer Zusammenfassung der voraussichtlichen Beeinträchtigungen der naturräumlichen Potenziale sowie einem Zielkonzept von Naturschutz und Landschaftspflege für den Planungsraum
  • die im Rahmen des Beteiligungsverfahrens nach § 4 Abs.2 BauGB eingegangenen umweltbezogenen Stellungnahmen des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge vom 19.01.2017 und des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie vom 12.01.2017

Während dieser Auslegungsfrist können von jedermann Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift in der Stadtverwaltung Wilsdruff, Nossener Straße 20, 01723 Wilsdruff, abgegeben werden. Dabei wird gemäß § 4a Abs. 3 BauGB bestimmt, dass Stellungnahmen nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen abgegeben werden können. Ein entsprechender Hinweis auf die geänderten und ergänzten Teile befindet sich in der Begründung.

Nicht fristgemäß abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Eine Vereinigung im Sinne des § 4 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 UmwRG ist bei einem Rechtsbehelf nach § 7 Abs. 2 UmwRG gemäß § 7 Abs. 3, S. 1 UmwRG mit allen Einwendungen ausgeschlossen, die sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können.

Parallel dazu können im zentralen Landesportal - Bauleitplanung - unter https://buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/wilsdruff/beteiligung/aktuelle-themen/1004650 die vollständigen Planunterlagen eingesehen werden.


 

Auskunft erteilt:
Birgit Zohles
Adresse:
Nossener Straße  20, 01723 Wilsdruff
Telefon:
035204 463-311